Dienstag, 28. August 2018

Warum man Babys nicht verwöhnen oder erziehen kann



Babys sollte man nie weinen lassen.Gerade in letzter Zeit höre ich es wieder oft:"Also ich springe nicht sofort, wenn mein Baby weint. Das soll gar nicht erst so verwöhnt werden!"

"Ein Baby muss man auch mal weinen lassen" oder "Das kräftigt die Lungen", frisch gebackene Eltern bekommen diese "Ratschläge" leider immer noch viel zu häufig. Und besonders, wenn es das erste Kind ist, sind Eltern verunsichert und ängstlich, denn niemand möchte schließlich später ein egoistisches, ständig forderndes Kind, dass nicht auch einmal kurz warten kann.

Aber gibt es da tatsächlich einen Zusammenhang und kann man Babys wirklich zu sehr verwöhnen? Hat man am Ende ein kleines Tyrannenkind, wenn man bei jedem Weinen an Babysseite eilt?
Die Antwort lautet simpel "Nein". Babys kann man durch ein schnelles Herbeieilen weder verwöhnen, noch kann man ihnen durch das Weinenlassen Geduld oder ein "Ich-kann-auch-mal-warten" anerziehen.
Das ist unmöglich, aber warum?