Montag, 10. Oktober 2016

5 Dinge, die man als Eltern am ersten Tag der Eingewöhnung nicht sagen sollte



Der erste Tag der Eingewöhnung ist für alle Beteiligten aufregend und spannend. Was Eltern an diesem Tag jedoch besser nicht zur Erzieherin sagen sollten, weil sie das wahrscheinlich wirklich nicht mehr hören kann, erfährst du in meiner Top 5.


De erste Tag in der Kita. Für Eltern und Kind eine aufregende Zeit.




1. „Er hat sich schon so auf seine Eingewöhnung gefreut!“


Der Satz kommt unter Garantie und zwar besonders gerne in der Krippe. Ja, der 8 Monate alte Mika hat sich schon wochenlang auf diesen Tag gefreut!
Klar....
Gemeint ist eigentlich, dass Mama und Papa sich schon seit Wochen freuen und wahnsinnig aufgeregt sind, wegen der Eingewöhnung. Das verstehe ich total.
Sag das doch auch einfach genau so.



2. „Hier im Kinderladen ist die Britta für dich da“

Stimmt ja prinzipiell auch, aber das hier ist die Eingewöhnungszeit und die ist unter anderem für den Beziehungsaufbau zwischen ErzieherIn und Kind da.
Es ist ziemlich kontraproduktiv, wenn Eltern versuchen das zu beschleunigen, indem sie das Kind drängen, den Kontakt zur Erzieherin zu suchen. Das Kind möchte gerne mit dir zusammen das Auto aus der Kiste holen? Auf geht’s und die Erzieherin begleitet euch.
Das ist doch viel entspannter, als das Kind zu überreden, mit der fremden Frau zusammen zu gehen.



3. Die Lena würde so gerne noch länger bleiben“


Das mag stimmen, aber Lena kann die Gesamtsituation nicht überblicken, muss sie auch nicht, denn die Erzieherin kann das.
Und deshalb wird sie dich in den ersten Tagen bitten, nach Hause zu gehen, auch wenn Lena vielleicht wirklich noch länger im Kinderladen „aushalten“ könnte. Warten, bis sie müde und übellaunig wird? Besser nicht! Denn Lena soll den Kinderladen möglichst mit einem positiven Gefühl verlassen, denn dann kommt sie am nächsten Tag viel lieber wieder.



4. Die Erzieherin in der alten Kita war einfach furchtbar“

Öhm, ja... Kann sein, aber will ich gar nicht wissen. Ich möchte nicht über die Arbeit von Kolleginnen werten und ich möchte mich auch nicht fragen müssen, was du wohl über mich zu erzählen hättest.


5. Wann kann Mika denn das erste Mal hier schlafen“
Ich verstehe total, dass man gerne wissen möchte, wo die Reise hingeht und deshalb wird auch das Eingewöhnungsmodel zu Beginn der Eingewöhnung genau erläutert. Aber, jedes Kind soll doch individuell eingewöhnt werden, oder? Also beobachte zusammen mit der Erzieherin, wie es deinem Kind in der Kita geht und schätzt dann zusammen ein, welche nächsten Schritte für dein Kind machbar und sinnvoll wären.
Aber alles zu seiner Zeit!


Und wie verlief die Eingewöhnung deines Kindes?




Hat dir der Beitrag gefallen? 
Dann folge mir auf Facebook

Hier kannst du mehr über meine Elternberatung erfahren.
Fragen und Kommentare kannst du jederzeit hier los werden.





Mehr von mir findest du hier:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen