Mittwoch, 7. September 2016

Das Schönheitsideal, das ich meiner Tochter vorleben will oder Warum die grauen Haare bleiben




Meine Friseurin erzählt mir jedes Mal, dass es wirklich sehr gute Naturfarbe gibt, mit der ich ruck zuck meine grauen Haare los werden könnte.
Will ich aber nicht.



Britta Menter, souverän erziehen und begleiten, Schönheitsideale, Vorbilldrolle, online erziehungsberatung, körperbewusstsein, sexualerziehung, älter werden vorbild, pubertät, selbstbewusstsein
Illustriert von Nele (10)

Nicht dass ich nicht eitel wäre oder grau meine neue Lieblingsfarbe ist. Nicht, dass ich nicht oft in den Spiegel schaue und das Bild, das sich mir bietet, fremd finde.
Nein, so cool bin ich nicht.
Die grauen Haare machen einen anderen Typen aus mir und mich daran zu gewöhnen, naja...einfach ist anders.
Sie überraschen mich jetzt nicht über Nacht, die grauen Haare, sie sind schon länger da, aber bisher dürften sie nicht bleiben, denn ich wollte sie nicht.
Aber jetzt, jetzt will, dass sie bleiben, so ungewohnt es anfänglich auch ist und ich sage dir auch, warum sie bleiben sollen.
Ich bin Mutter und habe auch beruflich mit Kindern zu tun.


Ich habe also eine gewisse Vorbildrolle und möchte bewusst ein Schönheitsideal vorleben, das anders ist.


Ich möchte nicht vorleben, dass Altern etwas schreckliches ist und dass man die Spuren des Alters auf gar keinen Fall sehen darf.
Dass man mit 40 aussehen muss wie mit 20. Ich möchte meiner Tochter vorleben, dass Schönheit viele Gesichter hat und unabhängig ist von Alter.
Dass meine Attraktivität nicht von meiner Haarfarbe abhängt. Weiß Gott nicht.
Und ich möchte vorleben, dass keine Falte, kein graues Haar oder Altersfleck (ja, die werden auch noch kommen) meine wahre Schönheit beeinflussen kann.
Und die wird nicht geprägt von glatter Haut, sonder von meinem Humor, meiner Art und Weise durchs Leben zu gehen und von meiner Neugier.
Und ich bin neugierig.
Auch aufs Altern!

Und wie gehst du mit dem älter werden um?





Hat dir der Beitrag gefallen? 
Dann folge mir auf Facebook untewww.facebook.com/souveraen.erziehen.und.begleiten/
Fragen und Kommentare kannst du jederzeit hier los werden.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen