Donnerstag, 21. Juli 2016

Das ist doch was für Mädchen!



Da war er wieder, der Satz. Gestern Abend im Späti. Der Satz, denn ich nicht verstehe. "Das ist doch was für Mädchen! Such dir mal was anderes aus." Dieser Satz geht an den kleinen Jungen, der gerne die Pferdezeitschrift gehabt hätte.
Dem Jungen geht es scheinbar wie mir. Er versteht es nicht.


Warum sollten Pferdezeitschriften für Mädchen sein?
Sind die nicht gedacht für.......nun ja.... für KINDER, die Pferde mögen?


Warum ist es so schwer, Kinder einfach nach ihren Interessen und Vorlieben, Kleidung und Spielzeug aussuchen zu lassen?


Wovor haben wir Angst, wenn Jungs mit Puppen spielen und Mädchen gerne werken?
Wieso sollten Mädchen in rosa und Jungs in blau gekleidet werden?
Wo ist da der Sinn?

Ich versteh es wirklich nicht! Ich finde es furchtbar und ich will das nicht. Ich möchte Kinder sehen, die frei entscheiden können, wofür sie sich interessieren.
Kinder, die sich frei entwickeln können, ohne, dass Erwachsene ihnen Interessen und Vorlieben zuschreiben, aufgrund ihres Geschlechts.
Und was ist mit Mädchen, die Rosa und Glitzer lieben? Mit Jungs, die den ganzen Tag nur Bauarbeiter spielen wollen? Auch fein! Solange das Interesse vom Kind kommt – wunderbar!
Denn darum geht es, dass Kinder ihre Interessen herausbilden können, ohne von uns eingeschränkt zu werden. Dass sie sich frei entfalten und entwickeln können. Dass sie sich nicht schlecht oder komisch fühlen müssen, wenn sie sich für etwas interessieren, wofür sie sich aufgrund ihres Geschlechts nicht interessieren sollten.
Dass sie mehr entdecken dürfen, als nur 50% der Welt.
Für den Jungen im Späti ist das leider nicht der Fall. Er verzichtet auf eine Zeitschrift.





Comic von Nadja Hermann

Danke Nadja Hermann von erzähl mir nix, dass ich dein Comic hier verwenden darf. 

Mehr von Nadja Hermann findet ihr hier.


Hat dir der Beitrag gefallen? 
Dann folge mir auf Facebook

Hier kannst du mehr über meine Elternberatung erfahren.

Fragen und Kommentare kannst du jederzeit hier los werden.




Mehr von mir findest du hier:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen